Spende der Ettaler Benediktiner für die Barmherzigen Brüder der Tiberinsel

   

Am 26. Juni übergaben PaterJohannes Bauer (links auf dem Foto) vom Kloster Ettal und Anton Speer, Landratdes Landkreises Garmisch-Partenkirchen (in Lederhose) eine Spende von eigensproduziertem Desinfektionsmittel und Schutz-Masken an das traditionsreicheKrankenhaus der Barmherzigen Brüder auf der Tiberinsel in Rom. Die Spende wurdevom Prior der Tiberinsel Frater Angel Lopez (Bildmitte) im wunderschönenRefektorium der Brüder entgegengenommen.

Vermittelt hat die Spende Dr.Niklas Wagner (rechts), Chef der Politischen Abteilung der Deutschen Botschaftin Rom, dessen beide Kinder im Krankenhaus auf der Tiberinsel zur Welt kamen.Der Botschaftsrat sieht darin „einen kleinen, aber spürbaren BeitragDeutschlands an Italien“, das von der Corona-Pandemie in besonderer Weisebetroffen war. Liköre aus Heilkräutern werden in der Destillerie von KlosterEttal seit Jahrhunderten hergestellt. Aus dem Kloster Ettal stammt auch dasrenommierte „Benediktiner Weißbier“. Während der Corona-Pandemie kam einweiteres Produkt dazu: Seit Ende März produziert das KlosterDesinfektionsmittel. 800 Liter davon und dazu 200 FFP2-Masken haben dieBenediktiner nun gespendet.

Wir sagen ein herzliches Vergelt'sGott!



 

Copyright © 2020 Fatebenefratelli