Startschuss für das Projekt VICTORIA

 

Am 25. und 26. Novemberstartete in Madrid das Projekt VICTORIA, das von der Europäischen Kommission inden Sommermonaten finanziert wurde. Ziel des Projekts ist die Aus- und Fortbildung von Gesundheits- und Sozialberufenim Umgang mit besonders schutzbedürftigen Erwachsenen, die Opfer von Gewaltwurden (Menschen mit Behinderung, psychisch kranke Menschen, Migranten usw.).

Das Projekt trägt den Titel "Opfer von Gewaltüberwinden Angst und Isolation durch Erwachsenenbildung" (in Englisch “VICTims of violence Overstep Reluctance andIsolation through Adult education” – Abkürzung VICTORIA) und wird von derJuan Ciudad-Stiftung des Ordens in Madrid koordiniert, die auch das ersteTreffen ausgerichtet hat. Das Hauptziel des Projekts ist es, eine wirksameMethode zu entwickeln, um die Wiederaufnahme der allgemeinen und beruflichenBildung bei Menschen in den Einrichtungen des Ordens zu fördern, die aus einemgewaltsamen familiären oder sozialen Umfeld kommen.

Die Tagung in Madrid wurde hauptsächlich von Vertreternder Juan Ciudad-Stiftung und von Hospitality Europe geleitet, die den Partnerndie wichtigsten angestrebten Outputs erläuterten, die im Laufe des Projektsentwickelt werden sollen: ein innovatives Bildungsprogramm, das den Opfernhelfen soll, ihren Zustand der Isolation und Angst zu überwinden, sowie eineuropäisches Protokoll zur Förderung ihrer Wiedereingliederung in die Welt derBildung und Beschäftigung.

Das Projekt dauert zwei Jahre. Die teilnehmendenEinrichtungen sind die Behinderteneinrichtung Ciempozuelos (Spanien), dasInstitut Sao Joao de Deu (Portugal), das Obdachlosenzentrum Riccardo Pampuri inBrescia (Italien) und das Zentrum der Römischen Provinz Genzano (Italien) sowiedas Brüsseler Büro "Hospitality Europe".

In den nächsten Ausgaben unseres Newsletters werden wirSie über das Projekt auf dem Laufenden halten und über die Treffen derProjektpartner informieren.

Das Projekt VICTORIA wird mit Unterstützungder Europäischen Kommission finanziert.

Diese Veröffentlichung gibt nur die Meinungdes Verfassers wieder. Die Kommission kann nicht für die Verwendung der darinenthaltenen Informationen haftbar gemacht werden. 

 

 

Copyright © 2020 Fatebenefratelli