Das neue Projekt BE WATER

 

In den Sommermonaten ist ein neues Projekt, das inZusammenarbeit mit dem Büro Hospitality Europe entwickelt wurde, von der EU imRahmen der Erasmus+-Ausschreibung für strategische Partnerschaften in derSchulbildung finanziert worden. Das Projekt trägt den Titel:"Transdisziplinäres Projekt zur Förderung von Bildungserfahrungen mitWASSER durch einen integrativen und inklusiven Ansatz für Schüler mit geistigenBehinderungen (in Englisch “Transdisciplinarproject based on Building Experiencies on WATER through an educational andinclusive approach for students with intellectual disabilities” – AbkürzungBE WATER).

Die Partnerschaft hat eine Laufzeit von zwei Jahren(2019-2021) und wird von der EU mit 194.478 Euro gefördert.

Ziel des Projekts ist es, ein transdisziplinäresUnterrichtssystem an einem alternativen Ort zum traditionellen Klassenzimmer -d.h. mit und im Wasser (Schwimmbad) - zu fördern, den Lernprozess von Schülernmit geistigen Behinderungen zu verbessern und gleichzeitig eine größereSelbständigkeit und Lebensqualität zu fördern.  


Ein ähnliches pädagogisches Programm wird bereitsseit einigen Jahren in der Ordenseinrichtung Fundación Instituto San José inMadrid durchgeführt, die das BEWATER-Projekt koordinieren wird. Diese Erfahrunghat gezeigt, dass der Wechsel der Unterrichtsorte (zwischen Klassenzimmer undSchwimmbad) nicht nur die Lernfähigkeit von Schülern mit Behinderungen fördert,sondern auch ihr psychisch-physisches Wohlbefinden während und nach den Bildungsaktivitäten.


Die Einrichtungen, die am Projekt teilnehmen, sind:Fundacion Instituto San José (Madrid/Spanien), Saint John of God Services(Dublin/Irland) und die Einrichtung der Hospitalschwestern in Funchal(Portugal).


An dem Projekt werden 70 Schüler mit geistigerBehinderung im Alter zwischen 3 und 21 Jahren sowie das Bildungs- undHeilerziehungspersonal der drei Einrichtungen teilnehmen.  Die Partner werden ein Handbuch für Pädagogenund Tipps für Schulen und Pflegeeinrichtungen entwickeln, die mit derinnovativen Methodik des Lernens in Schwimmbädern experimentieren wollen.


Videos und computergestützte Inhalte sollen dieSichtbarkeit des Projekts gewährleisten und die Verbreitung der entwickeltenHilfen fördern. 

Das Projekt BE WATER wird mit Unterstützungder Europäischen Kommission finanziert.

Diese Veröffentlichung gibt nur die Meinungdes Verfassers wieder. Die Kommission kann nicht für die Verwendung der darinenthaltenen Informationen haftbar gemacht werden.

 

 

Copyright © 2020 Fatebenefratelli