Regionalkommission Asien/Pazifik

Amadeo/Philippinen, 17. – 19. Juni 2019

   

Die Regionalkommission Asien/Pazifik (kurz APC genannt)hat vom 17. bis 19. Juni 2019 in Amadeo auf den Philippinen getagt.  Die Provinziale, der Delegat und der Sekretärwaren alle anwesend, außer Frt. Timothy aus der Provinz Ozeanien, für denstellvertretend Frt. Julian an der Sitzung teilnahm. Der römische ProvinzialFrt. Gerardo und der portugiesische Provinzial Frt. Victor konnten wegen anderweitigerwichtiger Verpflichtungen nicht am Treffen teilnehmen und hatten sich bereitsim Vorfeld entschuldigt. Aus der Generalkurie nahmen die Generalräte Frt.Joseph Smith und Frt. Vincent Kochamkunnel als Verantwortliche der Region ander Sitzung teil. Frau Lydia aus Korea dolmetschte für die koreanischen Brüder,während Frt. Joseph für den Provinzial aus Vietnam diese Aufgabe übernahm.

Als Moderator der Tagung fungierte Frt. Joseph Smith, derseine Aufgabe exzellent erfüllte. Frt. Vincent führte in die Arbeiten ein,indem er betonte, wie wichtig die regionale Zusammenarbeit sei. Des Weiterensei eine Führung in der Region gefordert, welche sich an den Aktionsvorgabendes Generalkapitels orientiere. Weitere Punkte, die Frt. Vincent ansprach,waren: die Bedeutung der ständigen Weiterbildung, die Notwendigkeit einesregionalen Scholastikats, die Dringlichkeit, Provinzversammlungendurchzuführen, bei denen Brüder und Mitarbeitende sich mit den Aktionsvorgabendes Generalkapitels befassen sollen, sowie die Errichtung einer Kommission fürmissbrauchsgefährdete Personen in allen Provinzen. Die Themenschwerpunkte derSitzung waren:

  1. Die Mitglieder der Kommission prüftendie Aufgabenstellungen und Zielsetzungen der Kommission und bestätigten sie.

  2. Frt. Fermin Panizza, der Leiter desAusbildungsteams, legte seinen Bericht vor. Darin gab er seiner Sorge über die knappenfinanziellen Mittel im Postulantat Ausdruck und betonte, dass das Postulantatein eigenes Fahrzeug brauche.

  3. Außer  Vietnam, war man sich übereinstimmend einig,dass die Entwicklung des regionalen Scholastikats vorangetrieben werden solle.  Die Kommission beschloss demzufolge, denProzess zur Errichtung eines regionalen Scholastikats einzuleiten. Dieregionale Ausbildungskommission wurde beauftragt, eine entsprechende Studiedurchzuführen und einen Vorschlag zu präsentieren. In dem Vorschlag sollen derStandort, die Mitglieder des Ausbildungsteams sowie andere notwendigeVorbereitungsmaßnahmen angegeben werden. Der Vorschlag soll bei der nächsten Sitzungder Regionalkommission am 29. September in Rom vorgelegt werden.

  4. Eswurden verschiedene Unterkommissionen gebildet und ihre Vorsitzende undMitglieder berufen (Berufungspastoral und Ausbildung, Pastoral im Gesundheits-und Sozialwesen, Ethik und internationale Entwicklungszusammenarbeit). Frt.Vincent wird einen Entwurf für die Geschäftsordnung der Unterkommissionenerarbeiten.

Zum Schluss gab es Dankesworte für alle Teilnehmer. ImBesonderen dankte man Frt. Joseph Smith für die exzellente Moderation desTreffens. Ein herzliches Dankeschön ging auch an die Brüder aus den Philippinenfür die große Gastfreundschaft. Anerkennung und Respekt zollte man schließlichnoch dem Ausbildungsteam unter der Leitung von Frt. Fermin für die gute Arbeitund das exzellente Programm, mit dem sie die jungen Brüder der Region auf dasOrdensleben vorbereiten.



 

Copyright © 2019 Fatebenefratelli