Migration und Flüchtlinge in Europa

Das Engagement des Ordens

 

Was macht der Orden in Europa für Migranten und Flüchtlinge? Diese Frage wurde schon bei der Regionalkonferenz 2016 in Sorrento / Italien diskutiert. Nun hat sich die Generalkurie bemüht, belastbare Zahlen zu erheben. Fazit, der Orden tut in Europa offensichtlich mehr als man vermuten möchte und mehr als die Provinzen und Einrichtungen publizieren.

Von den 11 Provinzen und dem Krankenhauses der Generalkurie in Rom, also von 12 Gliederungen des Ordens in Europa, engagieren sich elf im Bereich der Migranten und Flüchtlinge. In Detail sind 50 europäische Einrichtungen des Ordens mit Projekten und Angeboten in die Frage und Hilfe der Migration und Flüchtlinge involviert. Hinzu kommt noch das Engagement des Ordens in seinen Krankenhäusern, bei der medizinischen Versorgung der Migranten und Flüchtlinge. Beim letzten Punkt, der medizinischen Hilfe, ist es nicht möglich, genaue Zahlen zu eruieren. Von den 50 Projekten in Europa bekommt der Orden nur bei 23 finanzielle Hilfen vom Staat oder anderen Hilfsorganisationen. Erfreulich ist die Tatsache, dass der Orden von den 50 Projekten, 19 in Kooperation mit anderen Hilfsorganisationen durchführt.

Eine Zusammenfassung:

Provinz

Spenden an andere Hilfsorga-nisationen

Angebote Orden

alleine

Angebote in Kooperation

Finanzielle Hilfen vom Staat oder Anderen

Betreute Menschen insgesamt

Summe

1

31

19

23

ca. 5.800

 

Die Zahl der Betreuten von ca. 5.800 ist sicher zu vervielfachen, weil wir keine exakten Daten zur Betreuung und Begleitung von Migranten und Flüchtlingen in den Ambulanzen unserer Krankenhäuser haben. Interessant ist, dass eine Einrichtung einen eigenen Leitfaden, in verschieden Sprachen, für Migranten und Flüchtlinge bei medizinischen Behandlungen herausgegeben hat. Analog auch für Mitarbeiter.

Schwerpunktmäßig ist der Orden in folgenden Bereichen der Hilfe für Migranten und Flüchtlinge tätig:

Hilfe zur beruflichen Bildung. Schaffung von Voraussetzungen zu einem Ausbildungsbeginn. Hierzu haben sieben Einrichtungen ein Angebot.

Wohnangebot, Hilfe zur praktischen Eingliederung, Sprachunterricht. Diese Form der Hilfe wird von 30 Einrichtungen angeboten.

Besondere Highlights. Eine Einrichtung bietet einen Rechtsbeistand für Flüchtlinge und Migranten an. Eine Einrichtung kooperiert in Zusammenarbeit mit dem Refugee-Service der Jesuiten im medizinischen Dienst im Aufnahmelager in Chios (Griechenland). Drei andere Einrichtungen haben offene Angebote für Flüchtlinge und Migranten zur Förderung der Integration (offene, gemeinsame Angebote für „Einheimische“ und „Flüchtlinge und Migranten“ – Mitmachangebote). 

Spaziatore
Ingrandisci
Spaziatore
Spaziatore
Ingrandisci
Spaziatore
Spaziatore
Ingrandisci
Spaziatore
Spaziatore
Ingrandisci
Spaziatore
Spaziatore

 

Salva questo testoSegnala ad un amicoStampaTorna alla pagina precedenteTorna alla home page