Überschwemmungen in Peru

Küsten-Niño trifft unsere Einrichtungen in Piura

P. General Jesús Etayo hat am 4. April 2017 in Begleitung von Frater William Pintado, Provinzial der Provinz des Oberen Südamerika, und Frater Moisés Martín Boscá, Direktor des internationalen Missionsbüros, y Cooperación Internacional de la Orden Hospitalaria en Roma.das Altenheim und die Klinik des Ordens in Piura in Peru besucht, um sich vor Ort ein Bild von den Schäden zu machen, die durch das Phänomen des Küsten-Niño in der Region verursacht wurden (anders als El Niño ist der "Niño costero" ein regionales Phänomen, das weite Teile des Landes, vor allem Nordperu trifft).

Mit dem Besuch wollte P. General den Brüdern, Mitarbeitern, Patienten, Heimbewohnern und deren Angehörigen die Nähe und Solidarität des Ordens in dieser dramatischen Situation bekunden. Gott sei Dank haben die beiden Einrichtungen nur Sachschäden erlitten, Personen kamen keine zu Schaden. Aber viele Mitarbeiter und Betreute und Einwohner der Stadt haben, außer ihre Wohnungen, auch Angehörige verloren und andere große materielle Schäden erlitten.

Die Besucher waren beeindruckt von der großen Solidarität, mit der die Gemeinschaften der Brüder und Schwestern (die Brüder werden von Mercedarias-Schwestern unterstützt), ihre Mitarbeiter und die  ehrenamtlichen Helfer sich um die Opfer der Katastrophe kümmern und die Hilfsgüter, die sie vom Orden und anderen Organisationen erhalten, an die Bevölkerung verteilen. 

Spaziatore
Ingrandisci
Spaziatore
Spaziatore
Ingrandisci
Spaziatore
Spaziatore
Ingrandisci
Spaziatore
Spaziatore
Ingrandisci
Spaziatore
Spaziatore
Ingrandisci
Spaziatore
Spaziatore
Ingrandisci
Spaziatore
Spaziatore
Ingrandisci
Spaziatore
Spaziatore
Ingrandisci
Spaziatore
Spaziatore
Ingrandisci
Spaziatore
Spaziatore
Ingrandisci
Spaziatore
Spaziatore
Ingrandisci
Spaziatore
Spaziatore
Ingrandisci
Spaziatore
Spaziatore
Ingrandisci
Spaziatore
Spaziatore
Ingrandisci
Spaziatore
Spaziatore
Ingrandisci
Spaziatore
Spaziatore
 
 
Spaziatore

 

Salva questo testoSegnala ad un amicoStampaTorna alla pagina precedenteTorna alla home page