Klausursitzung des Generaldefinitoriums in Spanien

Vom 9. bis 14. Januar 2017 ist das Generaldefinitorium in San Sebastián in Spanien zu seiner traditionellen Klausursitzung zusammengetreten, um Rückschau auf das vergangene Jahr zu halten und das Programm für 2017 festzulegen.

Im Zuge der Jahresrückschau wurden die Arbeiten des Generaldefinitoriums und der Generalkommissionen, die Provinzialekonferenz, die kanonischen Visitationen, die Regionalkonferenzen sowie andere wichtige Ereignisse besprochen und evaluiert.

Mit Blick auf das Programm für 2017 wurde der Kalender der Definitoriumssitzungen und der Treffen der Generalkommissionen sowie der Kalender der kanonischen Visitationen definitiv festgelegt.

Bei der Gelegenheit hat das Generaldefinitorium auch den definitiven Zeitplan der Provinzkapitel 2018 verabschiedet. Ein weiteres Thema waren die Ergebnisse der ersten Sitzung der Vorbereitungskommission für das Generalkapitel 2019.

Während ihres Aufenthaltes in Spanien besuchten die Mitglieder des Generaldefinitoriums mehrere Einrichtungen und Konvente der Kastilischen Provinz. Dazu gehörten: das Krankenhaus in Burgos, das neben der allgemeinen Versorgung einen wichtigen Tätigkeitsschwerpunkt in der Palliativmedizin hat; das psychiatrische Krankenhaus in San Sebastián; das Allgemeinkrankenhaus in Santurce, das ein gemischtes öffentliches und privates Krankenhaus ist; das psychiatrische Krankenhaus Sant’Águeda in Mondragón, das in der Langzeitversorgung tätig ist; das Krankenhaus in Pamplona (das zur Aragonischen Provinz gehört), das zum Versorgungsnetz der Region Navarra gehört und zum Schluss das Krankenhaus Santa Clotilde in Santander. 

Spaziatore
Ingrandisci
Spaziatore
Spaziatore
Ingrandisci
Spaziatore
Spaziatore
Ingrandisci
Spaziatore
Spaziatore
Ingrandisci
Spaziatore
Spaziatore
Ingrandisci
Spaziatore
Spaziatore
Ingrandisci
Spaziatore
Spaziatore
 
 
Spaziatore
 
 
Spaziatore

 

Salva questo testoSegnala ad un amicoStampaTorna alla pagina precedenteTorna alla home page